Olivenernte Programm

Das Olivenernte Programm wird jeweils im Herbst während 10 Tagen durchgeführt. Es findet in Zusammenarbeit mit der Alternative Tourism Group (ATG) statt.

Das Ziel dieses Programms ist es, mit der Präsenz von internationalen Zivilpersonen den palästinensischen Familien zu helfen, sicher ihre Ernte einzubringen. Die Einschränkungen, welche durch die israelische Militärbesatzung und die Siedler während der Olivenernte-Saison auferlegt werden, können somit überwunden werden.

Zusätzlich zur Mithilfe bei der Olivenernte entwickeln die Teilnehmenden ein Verständnis für die soziale, kulturelle, politische, historische und religiöse Situation. Sie haben Einblick in das Leben unter der Besatzung und können gemeinsame Ideen und Interessen miteinander teilen.

Einladung – JAI-ATG Oliven Ernte Programm 2017

Kategorie: Olivenernte Programm
Erstellt: 04. Februar 2017

Picking2017 Inv14. (Ankunft) bis zum 23. (Abreise) Oktober 2017 
Westjordanland, Palästina 

Jetzt online registrieren


Ein Programm zur Förderung internationaler Solidarität mit den Palästinensern

In Zusammenarbeit mit der Alternative Tourism Group (ATG) organisiert die Joint Advocacy Initiative (JAI) 2017 zum 14 Mal das jährliche Oliven Ernte Programm.
Wenn wir alle möglichen Kräfte mobilisieren, kann dieses landwirtschaftliche Programm für die palästinensische Wirtschaft von besonderer Bedeutung sein.

Neben dem Ernten von Oliven stehen auch einführenden Referate zur derzeitigen Situation in Palästina und zur Apartheid-Mauer, Besuche der Altstädte von Jerusalem, Hebron und Bethlehem sowie kulturelle und soziale Veranstaltungen auf dem Programm.

Zum Nachlesen:

Das Oliven Ernte Programm der JAI.
Video Oliven Ernte 2016.

More Information:

  • Während des Oliven Ernte Programms wird ein Abendprogramm organisiert. Dieses besteht unter anderem aus Filmvorführungen sowie Referaten über das Leben unter israelischer Besatzung. Die Teilnahme am Abendprogramm ist freiwillig.
  • Der Preis des Programms beläuft sich auf USD 700 und beinhaltet die Unterkunft in einem Doppelzimmer, sämtliche Mahlzeiten, lokale Transportmittel, Ausflüge und die durch die einzelnen Programmpunkte weiter entstandenen Kosten. Auf Wunsch kann gegen einen Aufpreis von USD 200 auch ein Einzelzimmer in einem Hotel gebucht werden. Sämtliche zusätzlichen Übernachtungen (etwa vor oder nach dem Programm) sind nicht im Preis enthalten und müssen separat bezahlt werden.

  • Die Teilnehmer können wählen, ob sie bei einer palästinensischen Familie oder in einem Hotel untergebracht werden wollen.

  • Die Teilnehmer werden stets von einem ausgebildeten Reiseführer begleitet.

  • Der Transport vom und zum Flughafen ist nicht im Preis inbegriffen, kann aber von durch die JAI organisiert werden. Die Transportkosten vom Flughafen Ben Gurion nach Beit Sahour belaufen sich auf ca. USD 100.

  • Um die Registration für das Oliven Ernte Programm vollständig auszufüllen, ist das genaue Anreise- und Abreisedatum notwendig. Die Flüge sollten daher zuerst gebucht werden.

  • Durch die Registration sind Sie automatisch, d.h. ohne Bestätigung durch die JAI/ATG, zugelassen. Die notwendigen Informationen und Dokumente werden Ihnen durch die Veranstalter zugeschickt.

Provisorisches Programm:

  • Samstag, 14. Oktober 2017: Ankunft. Kennenlernen der Organisatoren. Überblick und Diskussion des Programms.

  • Sonntag, 15. Oktober 2017: morgens Oliven ernten auf einem der gefährdeten Felder. Nach dem Mittagessen politische Tour und Sightseeing in Bethlehem. Besuch eines Flüchtlingslagers. Abendessen und Übernachtung in Bethlehem.

  • Montag, 16. Oktober 2017: Tour durch die Altstadt von Hebron. Besuch der Ibrahimi Moschee, eines Marktes, der Shuhada Strasse sowie einer Glasblaserei und Keramikfabrik. Abendessen und Übernachtung in Bethlehem.

  • Dienstag, 17. Oktober 2017: Oliven ernten in einem der gefährdeten Felder. Anschließend Präsentation über die Vertreibung der Palästinenser sowie die Flüchtlingssituation im „BADIL Resource Center for Palestinian Residency and Refugees’ Rights“. Abendessen und Übernachtung in Bethlehem. 

  • Mittwoch, 18. Oktober 2017: Freier Tag.

  • Donnerstag, 19. Oktober 2017: Oliven ernten in einem der gefährdeten Felder. Nach dem Mittagessen folgen Referate zur geopolitischen Lage in Palästina im „UN Office for the Coordination of Humanitarian Affairs in the oPt“, zur Apartheid Mauer und zur Konfiskation von palästinensischem Land. Danach besucht die Gruppe eine Ölmühle. Abendessen und Übernachtung in Bethlehem.

  • Freitag, 20. Oktober 2017: Ganztags Oliven ernten. Abendessen und Übernachtung in Bethlehem.

  • Samstag, 21. Oktober 2017: Tour durch die Altstadt und Umgebung Jerusalems mit israelischen Aktivisten. Abendessen und Übernachtung in Bethlehem.

  • Sonntag, 22. Oktober 2017: morgens Oliven ernten. Nachmittags „Advocacy Session“ und Vorschläge, wie man sich weiter für die Palästinensische Sache einsetzen könnte. Evaluation mit den Organisatoren. Abschiedsessen mit Musik. Übernachtung in Bethlehem.

  • Montag, 23. Oktober 2017: Abreise.


Wir freuen uns über Ihre Unterstützung unserer Mission, die Hoffnung in Palästina aufrecht zu erhalten und über Ihr Interesse am Leben der Palästinenser unter israelischer Besatzung.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den Kampagnenleiter der:

  • „Joint Advocacy Initiative of East Jerusalem YMCA and the YWCA of Palestine“ via Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon (+970) 2 2774540.
  • Auch der Programmleiter der Alternative Tourism Group steht Ihnen bei weiteren Fragen gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter (+970) 2 2772151 zur Verfügung.
 

Seite 1 von 2